LUNA SEA “LUNATIC X’MAS 2018 -Introduction to the 30th Anniversary- IMAGE or REAL” in der Saitama Super Arena

konzertbericht - 24.04.2019 06:00

Eine magische Nacht.

Die Jahre sind verstrichen, jedoch können wir nicht bestreiten, dass LUNA SEA eine derjenigen Bands ist, die es verdient haben, als zeitlos bezeichnet zu werden. Der Beweis dafür ist die Tatsache, dass nach fast 30 Jahren seit dem Debüt sich zehntausende Menschen von 20 bis 50 in der schönen Saitama Super Arena eingefunden haben, um ihre Lieblingsband zu sehen. Die Fans haben sich versammelt, um einen sehr besonderen Moment zu zelebrieren. Warum? Natürlich weil es eine LUNATIC X’MAS Show und zugleich ein Pre-Jubiläumslive anlässlich des bevorstehenden 30-jährigen Geburtstags der Band ist. Außerdem, wenn ihr den Titel der heutigen Show "IMAGE or REAL" beachtet, kommt ein déjà vu auf... denn es war tatsächlich der Name der ersten LUNA SEA-Tour im Jahre 1992!

Also wusste jeder, dass das Live sicherlich zu einer wertvollen Erinnerung wird. Wie erwartet startete das Konzert mit Dejavu, einem LUNA SEA-Hit, der die 1992-Tour IMAGE or REAL eröffnet hat. Als Erinnerung an die Ära, waren die Mitglieder mehr als üblich Visual Kei-gestylt. SHINYA erschien mit blauen Haaren, RYUICHI und INORAN mit Extensions, J hatte eine glänzende Jacke an und SUGIZO... nun, er war seinen Visual Kei-Stil nie wirklich los.

Von Anfang an waren alle Bandmitglieder on fire. Es war offensichtlich, dass sie es richtig genossen haben, die alten Tracks zu spielen. Wir hatten sogar eine Chance die Titel zu hören, die die Band ein paar Jahrzehnte nicht gespielt hat. Solche, wie das ausgezeichnete "WALL". Mit diesem Lied wurde auch die Bühneneinrichtung getauscht. Ein Schleier lag über der Bühne und mehrere Leinwände waren an der Seite zu sehen. Natürlich durften wir auch SHINYAs und Js traditionelle Drum-Soli und den Bass genießen. SHINYA war wie immer involviert in die Show und die Fans waren wirklich süchtig danach, seinen Namen im Laufe des ganzen Auftritts aufzurufen.

Das zauberhafteste Erlebnis dieser Nacht ist wohl dem Publikum zu verdanken. Während der Intermission hielten alle auf einmal ihre Handys hoch und sangen "Silent Night" zusammen, mindestens 10 Minuten lang. Es war ein einzigartiges Erlebnis! Sogar RYUICHI war gerührt und hat nicht gezögert, das Publikum zu loben. Die Magie hatte ihre Fortsetzung, als die Band zurückkam und "MOON" performte. Ein riesiger Vollmond beleuchtete die Fans.

Es war eine tolle Idee, all diese alten Titel zu spielen. Da kamen so viele Erinnerungen hoch. Jedesmal, wenn die nächste Nummer begann, konnten wir klatschende, lächelnde und bewundernde Fans sehen. Neben den alten Songs durften wir auch viele Hits genießen, solche wie "I for You", "Rosier", "Tonight", sowie einen der neusten Songs, "Hold You Down".

IMAGE oder REAL, wir wissen nur, dass LUNA SEA uns eine magische Nacht beschert haben. Auch wenn die Show erstmal nur ein Warm-up war, können wir es kaum abwarten, das offizielle Live zum 30-jährigen Jubiläum im Nippon Budokan am 31. Mai und 1. Juni zu erleben!

Setlist

01. Dejavu
02. Mechanical Dance
03. Imitation
04. IN MIND
05. Image
06. Sandy Time
07. WALL
08. VAMPIRE'S TALK
09. Drum Solo
10. Bass Solo
11. Fate
12. White Christmas (Bing Crosby cover)
13. I for You
14. Symptom
15. Precious.
16. Time Is Dead
17. Wish

Zugabe
01. Moon
02. Hold You Down
03. Rosier
04. Tonight
künstler
Kommentare
blog comments powered by Disqus
galerie
anzeigen
  • SYNC NETWORK JAPAN
  • Chaotic Harmony
  • euroWH