PANG

biografie - 04.10.2010 22:27

PANG

PANG wuchs in Kobe auf und interessierte sich schon sehr früh für Musik, so nahm sie während ihrer Kindheit zum Beispiel Klavierunterricht. Als sie 19 wurde, wollte sie ernsthaft professionelle Musikerin werden und begann, Gesangsunterricht zu nehmen. Anno 2000 begann sie aufzutreten und spielte in verschiedenen Clubs in Tokio.

2002 schaffte sie es, die Aufmerksamkeit des legendären Reggaemusikers NAHKI auf sich zu ziehen, während die beiden beim gleichen Event auftraten. NAHKI war so begeistert von ihr, dass er sich ihrer annahm und sie bis heute unterstützt. PANG nahm damals ein paar Demos auf und mit der Hilfe von NAHKI wurde sie schließlich bei einem Indielabel unter Vertrag genommen.

Im selben Jahr wurde sie zum Event Reggae-Festa eingeladen, welches von einem populären Radiosender organisiert wurde. Andere Künstler wie PUSHIM und FIRE BALL traten ebenfalls bei diesem Festival auf. Im folgenden Jahr machte sie ihr Indiedebüt mit dem Mini-Album "Pezora~sutekina yozora~". Ihr Majordebüt, das Mini-Album "Hare" folgte noch im selben Jahr; sie war nun beim Avexlabel Cutting Edge unter Vertrag. So wie sie von NAHKI unterstützt worden war, unterstützte PANG nun die junge Musikerin lecca: Sie nahmen für PANGs Mini-Alben ein paar Lieder auf und standen schließlich gemeinsam bei einem Event in Okinawa auf der Bühne.

Im April 2005 veröffentlichte sie schließlich die Single "Tropical Island c/w SMILE", die nur in Okinawa veröffentlicht wurde und dort für Aufruhr sorgte. Im gleichen Jahr erschien ihr lang erwartetes erstes Album "PANG". Im August wurde eines ihrer Lieder im animierten Film Madagascar verwendet - es war das erste Mal, dass die amerikanische Firma Dream Works sich für ein japanisches Lied entschied.

Ihr erster Auftritt im Ausland fand im November 2006 gemeinsam mit MEGARYU und NAHKI in New York statt. In den folgenden Jahren veröffentlichte sie immer wieder eigene Alben und war auf Compilations vertreten. Konzerttechnisch war die Musikerin ebenfalls sehr aktiv, auch weil sie sich oft als Gast für befreundete Musiker einspannen ließ.

Ihre aktuellste Album-Veröffentlichung ist "Lover Beat", Welches im Juli 2010 in den japanischen Plattenläden erschien und zudem ihr erstes Album ist, das ihren Namen nicht im Titel trägt.
künstler
Kommentare
blog comments powered by Disqus
anzeigen
  • Chaotic Harmony
  • SYNC NETWORK JAPAN
  • euroWH